Qualität, Service und begeisterte Kunden.

St. PöltenNeulengbach

© Auto Toyota Frech 2017

Technologie

Das Geheimnis der Toyota-Hybrid Technologie 


Toyotas Hybridantrieb mit kombiniertem Elektro und Verbrennungsmotor war vor 20 Jahren eine grüne Revolution, heute ist die vierte Generation immer noch ohne direkte Konkurrenz.



Wie funktioniert Hybrid?


Ein Hybridsystem kombiniert zwei verschiedene Antriebsquellen, zum Beispiel Verbrennungs- und Elektromotor. Durch die gegenseitige Hilfe können beide Antriebe ihre Stärken ausbauen und gleichzeitig die Schwächen des anderen kompensieren.

Es gibt verschiedene Wege, einen Elektromotor und einen Verbrennungsmotor zu kombinieren. Aber nur Toyota setzt seit 1997 konsequent auf den Vollhybridantrieb – diese Variante verbindet die Vorteile aller Systeme.

 


Vollhybridantrieb

Der leistungsverzweigte Vollhybridantrieb lässt sich sowohl mit dem Benzinmotor als auch rein elektrisch oder im kombinierten Betrieb fahren. Damit vereint er den geringen Verbrauch eines seriellen Hybriden mit den kraftvollen Fahrleistungen eines Parallelhybriden.

Vorteile:

  • Geringer Verbrauch  
  • Niedrige Emissionen
  • Rein elektrischer Betrieb auf kurzen Strecke
  • Kraftvolle Fahrleistungen
  • Ruckfreie Beschleunigung
  • Kleinere, somit günstigere und leichtere Batterie

 

Hybridkomponenten:

Generator

Kann während der Fahrt die Batterie aufladen und den Elektromotor antreiben, indem er Bremsenergie und Energie des Benzinmotors in elektrische Energie umwandelt.

Antriebskraftverteilung

Leitet einen Teil der Kraft, die der Benzinmotor produziert, an die Räder weiter. Der Rest wird an den Generator weitergeleitet. Die Antriebskraftverteilung besteht aus einem Planetengetriebe und einer elektronischen Steuerung. Eine Kupplung gibt es nicht, immer sind alle Bauteile miteinander verbunden. Die Antriebskraftverteilug wirkt wie ein stufenloses Automatikgetriebe.

Benzinmotor

Liefert über die Antriebskraftverteilung Kraft an die Räder und an den Generator

Antriebsräder

Elektromotor

Liefert allein oder gemeinsam mit dem Benzinmotor Kraft an die Antriebsräder.

Inverter

Wandelt die Gleichspannung in Drehstrom für den Elektromotor und die Batterie.

Batterie

Stellt über den Inverter Energie für den Elektromotor bereithybrid motor full tcm 3041 200032



So arbeitet das Hybridsystem in der Praxis

Anfahren

Bis zu einem Tempo von rund 100 km/h können die neuen Toyota-Hybrid Modelle rein elektrisch fahren ( Modellabhängig). Die völlig lautlose Fahrt ohne Emissionen und Verbrauch optimiert seine Eco-Bilanz.

Beschleunigung

Beim Beschleunigen schaltet sich der Benzinmotor selbstständig dazu, der Fahrer bemerkt den sanften Übergang in den Mischbetrieb praktisch nicht. Durch die ständige Unterstützung des Elektromotors strengt sich der Benziner weniger an und agiert sparsamer – das vollautomatische Zusammenspiel beider Motoren bringt maximale Effiffizienz.

Voll-Beschleunigung

Wenn beispielsweise bei einem Überholmanöver Höchstleistung gefragt ist, speist die Batterie zusätzliche Energie ein, um die volle Systemleistung abzurufen – der Boost sorgt für agile Reaktion und dynamische Beschleunigung.

Bremsen

Wenn der Fahrer vom Gas geht oder bremst, wird die Batterie automatisch aufgeladen. Der Generator wandelt die kinetische Energie in elektrische Energie um, diese wird in der Batterie gespeichert.